Verein


Am 1. Juli 2013 fusionierten die beiden Vereine HSV Glauchau und SHC Meerane zum neuen Verein HC Glauchau/Meerane e. V.
Durch die Fusion gehört der HC Glauchau/Meerane e. V. heute zu den stärksten Vereinen im Sächsischen Handballverband und in der Mitteldeutschen Oberliga, zu der Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gehören.
Mehr als 300 Mitglieder zählt der Handballclub aktuell. Dabei sind alle Altersklassen vertreten, angefangen bei den Minis bis zu den Erwachsenenmannschaften. Die Jugendmannschaften spielen in der Bezirks- und Sachsenliga, die Erwachsenen im Bezirk, in der Verbandsliga und der Mitteldeutschen Oberliga.

Die sportliche Entwicklung wird von mehr als 50 Sponsoren aus Glauchau, Meerane und Umgebung unterstützt. Die Trainings- und Spielbedingungen haben sich durch die Nutzung mehrerer modern ausgestatteter Schulsporthallen und den beiden großen Sporthallen (Sachsenlandhalle und Karl-Heinz Freiberger Sporthalle) wesentlich verbessert.

Zu den Oberliga-Punktspielen kommen durchschnittlich 480 begeisterte Zuschauer, die sich spannende Spiele und Derbys nicht entgehen lassen wollen. Auch auswärts sind immer Fans dabei, die „Supporters“ sorgen mit Transparenten und Gesang für Stimmung und verbreiten in den gegnerischen Hallen Heimspielatmosphäre.

Langfristig gesehen wollen sich die Handballer auch zukünftig in der Mitteldeutschen Oberliga und weiteren hochklassigen Ligen präsentieren. Ganz wichtig dabei ist die aktive Nachwuchsarbeit, die in Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Schulen bereits durchgeführt wird. Mitglieder und Fans engagieren sich mit viel Herzblut und investieren viel Zeit in den Verein. Nicht nur als Spieler, sondern auch als Trainer, Zeitnehmer oder Schiedsrichter, Babysitter oder Organisator der vielen Kleinigkeiten rund um das Vereinsleben.


Zahlen und Fakten
Mitglieder
328 Gesamt
50 Jugendliche bis 18 Jahre
70 Kinder bis 14 Jahre

Mannschaften
11 Mannschaften aller Altersklassen im Spielbetrieb

Hallen
Sachsenlandhalle in Glauchau
850 Zuschauerplätze
Karl-Heinz Freiberger Sporthalle Meerane
320 Zuschauerplätze

Maskottchen
„Hamster Heinrich“ - er fehlt bei keinem Heimspiel in der Mitteldeutschen Oberliga und sorgt stets für gute Laune und Trubel an der Seitenlinie. Seit einigen Jahren wird er von den Cheerleadern „Red Pearls“ unterstützt.